c-SKN Ostfriesland-Bild Kuestenland017

Freibad im Kurzentrum Hage

Besuchen Sie das beheizte Freibad im Luftkurort Hage. Die vielen Wasserattraktionen wie z.B. eine Breitrutsche, Wasserpilz, Brodelberg und eine große Liegewiese laden zum Rumtoben und Ausruhen ein. Nutzen Sie die 25 Meter Bahnen im Schwimmerbereich (Tiefe:1,35-2,00 Meter) für ausgiebige Schwimmzüge. Der Nichtschwimmerbereich eignet sich durch eine Wassertiefe zwischen 0,90 und 1,20 Meter für die kleineren Wasserratten. Und wer sich in den Nichtschwimmerbereich noch nicht hinein traut, für den steht ein separates Kleinkinderbecken mit  Duschclown zur Verfügung.

Freibadsaison 2016:
Die Kurverwaltung Hage eröffnete die diesjährige Freibadsaison am Freitag, den 24. Juni.

Info vom 22. August 2016: Aufgrund der guten Wetteraussichten wird die Kurverwaltung Hage den Freibadbetrieb beim Kurzentrum Hage bis auf Weiteres fortsetzen.
Das kontinuierlich auf 24 Grad Celsius beheizte Freibad mit der attraktiven Wasserrutsche ist nach wie vor für die Öffentlichkeit von montags bis freitags von 11 bis 20 Uhr und am Sonnabend und Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Frühschwimmer sind freitags von 6.30 bis 8 Uhr willkommen. Auch die Wassergymnastik wird weiterhin jeweils am Mittwoch, Sonnabend und Sonntag von 10 bis 11 Uhr angeboten.

Freibadsaisonkarte
Es gibt eine Freibad-Saisonkarte für unser beheiztes Freibad in Hage.

Kinder/Jugendliche/Studenten (4-17 J.):  40,00 Euro
Erwachsene: 75,00 Euro

(Die Karte erhalten Sie an der Kasse des Freibades. Für die Ausstellung der Saisonkarte wird ein Lichtbild benötigt!)

Bitte beachten Sie: Das während der Freibadsaison das Hallenbad geschlossen ist.

Übersicht Eintrittspreise Freibad

Öffnungszeiten Freibad

Freibad im Kurzentrum Hage

Badstr. 1
26524 Hage
04936 918440
 

Historische Torfkahnfahrt

Torfkahn in Berumerfehn

Erleben Sie die Region und deren Geschichte hautnah: Früher transportierten Kähne den gewonnenen Torf auf Wasserstraßen in die nahegelegene Küstenstadt Norden. Und heute können Sie sich auf diesem „Torfkahn“ durch die Moorlandschaft des Störtebekerlandes „staken“ lassen.

Seite merkenUrlaubsplaner öffnen